"Zu den Schätzen der Zaren"

Valerie Gergiev & Justus Frantz - eine jahrelange Freundschaft verbindet die beiden Stardirigenten und Pianisten, und stets auf‘s Neue zieht es den deutschen Maestro zu gemeinsamen Auftritten in so berühmte Konzertsäle wie das Mariinsky-Theater in St. Petersburg.
Das geheimnisvolle, weite Russland, das er lieben gelernt hat wie kein anderes, dessen Sprache er perfekt beherrscht, aus dem seine Frau, die Violinistin Ksenia Dubrovskaya stammt. Mit ihr ist er stolz auf den musikalisch so talentierten Sprössling Jujuscha.

Die Weißen Nächte von St. Petersburg von Mai bis Juli sind alljährlich der große Klassik-Magnet. 2018 spielt hier der Fußball die erste Geige, und was liegt da näher, als die Glanzlichter der Metropolen St. Petersburg und Moskau mit einer Bahnfahrt zu kombinieren.
Zusammen mit dem Russland-Spezialisten LERNIDEE Erlebnisreisen bieten wir eine Flugreise von vielen Flughäfen in Deutschland an mit umfangreichem Ausflugs- und Besichtigungsprogramm, Konzerten an zwei Abenden in St. Petersburg und Repino, bevor es anschließend per Bahn für zwei weitere Nächte nach Moskau geht, von wo aus später die Rückreise erfolgt.

Erfüllen Sie sich einen Traum mit dieser einzigartigen Kombination von Konzert- und Erlebnisreise, die am 31.12.2017 detailliert von
Klassik Radio 92.2 Augsburg im Gespräch mit Justus Frantz und Frau Völkel-Hanne vorgestellt wurde. Nachzuhören und zu Lesen unter diesem Link.

Zur Ansicht des vollständigen Programms mit allen Details, Reise-bestimmungen und Preisen sowie der Anmeldung klicken Sie bitte auf den ProspekZu den Schätzen der Zaren.

Reiseverlauf Zu den Schätzen der Zaren vom 30.05. - 04.06.2018

1. Tag – Mittwoch – 30.05.2018
Ihre Reise beginnt mit dem Flug nach St. Petersburg. Ihre Reiseleitung begrüßt Sie am Flughafen und begleitet Sie zum Dom Boutique Hotel, das sich in zentraler Lage, 40m von der Uferpromenade und 800 m von der Auferstehungskirche befindet. Nach dem Check-in Zeit bis zum Abendprogramm, das wir als Konzertarrangement für das Justus-Frantz-Management zur Buchung anbieten. Rückfahrt zum Hotel. Übernachtung im Dom Hotel.

2. Tag – Donnerstag (Fronleichnam) – 31.05.18
Nach dem Frühstück erwartet Sie eine ausführliche Stadtrundfahrt, die Ihnen einen Überblick über die meisterhaft angelegten Kanäle, pittoresken Brücken, prächtigen Paläste und glanzvollen Kirchen verschafft. Die Innenstadt von St. Petersburg ist ein architektonisches Gesamtkunstwerk, das in Gänze zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. Sie sehen den berühmten Newski Prospekt, die Admiralität, den Schlossplatz und den Winterpalast, die ehemalige Residenz der Zaren sowie den Panzerkreuzer Aurora und das Smolny-Kloster.

Am Nachmittag besuchen Sie die Eremitage, eines der größten und bedeutendsten Kunstmuseen der Welt. Es dauert vermutlich mehrere Wochen, alle 350 Ausstellungsräume zu besuchen, und wahrscheinlich reicht ein Menschenleben nicht aus, alle 3 Millionen Sammlungsobjekte in Augenschein zu nehmen. Eine fachkundige Führung macht Sie mit ausgewählten Glanzlichtern der gigantischen Eremitage-Sammlung vertraut. Abends bieten wir die Teilnahme an einem weiteren Konzert an. Übernachtung im Dom Hotel.

3. Tag – Freitag – 01.06.2018
Nach einem Besuch auf einem russischen Bauernmarkt  unternehmen Sie heute einen Ausflug nach Repino. An der nördlichen Küstenstraße in einer zauberhaften Landschaft von Seen, Kiefernwäldern und Sandstränden liegt der Ferienort Repino, benannt nach Ilja Repin (1844 – 1930), einem der bekanntesten russischen Maler. Hier verbrachte er die letzten 30 Jahre seines Lebens. Seine verwinkelte Datscha mit dem Giebeldach aus Glas ist heute ein Museum und zeigt das Atelier des Künstlers sowie einige Wohnräume. Hier erfahren Sie Details und Anekdoten aus dem Leben und Werk des Künstlers.  Am Abend im Konzerthaus von Gergiev ein Konzert unter seiner Leitung. Im Anschluss Rückfahrt zum Hotel in St. Petersburg und letzte Übernachtung im Dom Hotel.

4. Tag - Samstag - 02.06.2018
Nach dem Frühstück fahren Sie zum Bahnhof. Ihre Petersburger Reiseleitung verabschiedet sich und Sie steigen in den Schnellzug Sapsan (Falke), der Sie in knapp 4 Stunden nach Moskau bringt. Hier begrüßt Sie Ihre Moskauer Reiseleitung. Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie die russische Hauptstadt und ihre vielen Gesichter kennen: Sie sehen den Roten Platz mit der Basilius-Kathedrale, die neuerbaute Christ-Erlöser-Kathedrale, die Fußgängerstraße Arbat aber auch die Sperlingsberge und die imposante Lomonossow-Universität. Sie besichtigen eines der schönsten Wehrklöster Moskaus, das Neujungfrauenkloster. Auf dem benachbarten Friedhof fanden viele berühmte Künstler und Politiker ihre letzte Ruhe. Anschließend beziehen Sie Ihre Zimmer im zentral gelegenen Hotel Marriott Grand. Erkunden Sie am Abend Moskau auf eigene Faust. Ihre Reiseleiterin gibt Ihnen gerne Tipps.

5. Tag - Sonntag - 03.06.2018
Heute besuchen Sie den Kreml, das Machtzentrum Russlands. Auf dem Kreml-Gelände bewundern Sie den Glockenturm Iwan der Große und die gigantische Zarenglocke, mit 200 Tonnen Gewicht eine der größten Glocken der Welt, die allerdings nie zum Einsatz kam. Weiterhin besichtigen Sie die Maria-Entschlafens-Kathedrale mit Ihren wunderschönen Fresken. Am Nachmittag besuchen Sie die Tretjakow-Galerie mit der weltweit größten Sammlung russischer Kunstwerke. Die Sammlung der Galerie umfasst derzeit über 100.000 Exponate, darunter Ikonen von Andrej Rublow sowie Werke von Wrubel und Repin. Der letzte Abend ist im Rahmen des Konzertarrangements für ein Konzert mit Justus Frantz im Moskauer Konservatorium reserviert. Anschließend Transfer zurück zum Hotel Marriott Grand. Letzte Übernachtung in Moskau.

6. Tag - Montag - 04.06.2018
Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von Moskau. Ihre Reiseleitung begleitet Sie zum Flughafen und Sie fliegen zurück nach Deutschland.